Die Trikolore Bulgariens setzt sich aus drei gleich großen, horizontalen Streifen zusammen: oben weiß, in der Mitte grün und unten rot. Jede dieser Farben hat seine Bedeutung: weiß – für Freiheit und Frieden, grün – für die Natur und Fruchtbarkeit des Landes Bulgariens und rot – für das Blut, das beim Kampf für die Freiheit geflossen ist. Weiterlesen »

Die beiden Streifen, in blauer und gelber Farbe, stellen nach einer einfachen und populären Erklärung das typische Landschaftsbild der Ukraine dar: das Gelbe im unteren Teil der Flagge sind die reifen, großen Kornfelder und das Blaue im oberen Teil der Flagge ist der blaue Himmel. Weiterlesen »

„Fünfkreuzflagge“ – so wird die Flagge Georgiens auch genannt. Denn diese Flagge zeigt im Zentrum das große rechtwinklige Kreuz und auf weißem Hintergrund vier kleine Kreuze in den Ecken. Dies Kreuz stammt vom Jerusalemkreuz und war schon lange ein Symbol für Christus, seine vier Evangelisten oder es war auch ein Symbol für die fünf Wunden Christi. Weiterlesen »

Die drei Nationalfarben der rumänischen Flagge Rumäniens, Blau, Gelb und Rot, nebeneinander, in einer senkrechten Trikolore angeordnet, stammen ursprünglich aus den Bannern seiner drei Landesteile Moldau, Walachei und Siebenbürgen. Somit ist die Farbgebung der Flagge Rumäniens auch historisch. Weiterlesen »

Angefangen von der Antike – der Halbmond war das Symbol der Artemis, der Göttin der Jagd – über die vorislamische Tradition – bis hin zu dem Byzantinischen Reich, das mit dem Stern seine Jungfrau Maria verehrte – waren Halbmond und Stern schon immer besondere Zeichen. Weiterlesen »

Die Flagge Russlands ist eine Trikolore mit drei gleich großen horizontalen Streifen, in Weiß, blau und rot. 1948, auf dem panslawischen Kongress wurden diese Farben für 11 slawische Staaten festgelegt, um die Zusammengehörigkeit zu dokumentieren. Zar Peter der Große fiel auf, dass die Marine keine Flagge hatte. Weiterlesen »

Die Olympischen Winterspiele finden im Jahr 2014 vom 7. Bis zum 23. Februar in Sotschi, dem beliebtesten Kur- und Badeort Russlands statt. Die schöne Stadt am Schwarzen Meer, in der Region Krasnodar gelegen, grenzt direkt an die Berghänge des Kaukasus an. Nach den Sommerspielen in Moskau im Jahr 1980 sind es die zweiten Olympischen Spiele in Russland. Außerdem sind es die ersten Winterspiele überhaupt, die in einer subtropischen Stadt ausgetragen werden. Weiterlesen »